Radeln für die Bären

Heute übergebe ich den Blog wieder einmal – diesmal an Jane Field, deren 18 Jahre alter Sohn Fin gerade eine unglaubliche Radtour macht: Von unserem Rettungszentrum in Chengdu in der Provinz Sichuan bis zurück nach Hongkong.

Jane sagt, dass Fin heute etwa ein Drittel des Wegs zurückgelegt hat und bittet darum ihn (und natürlich Animals Asia als seine erwählte Wohltätigkeitsorganisation) zu unterstützen. Ein lautes Hurra für ihn im Cyberspace für seine beeindruckende Leistung für die Bären!

Die englische Schauspielerin Lesley Nicol, die Mrs. Patmore in Downton Abbey spielt, war zufällig zur selben Zeit vor Ort (Mehr dazu im nächsten Blog) und war begeistert, ihn für diese unglaubliche Fahrt verabschieden zu können.

Hier schreibt Jane über Fins episches Abenteuer und wir alle schicken ihm für den Rest seiner Reise die besten Wünsche und unsere Liebe.

29Mai 2014 – 1. Tag:  Fin ist diesen Morgen  in Chengdu gestartet, um mit dem Rad nach Hongkong zu fahren. Das sind 3.000 km und er ist allein. Er schätzt, dass es 4 – 6 Wochen dauert doch die Zeit hängt von vielen Faktoren wie dem Wetter, Pannen, Umwegen und seinem physischen Zustand ab.

Mit dieser Fahrt sollen Spenden für Animals Asia und der wunderbare Arbeit von Dir, Jill und Deiner Mannschaft gesammelt werden, die Bären aus einem qualvollen Leben befreit und ihnen ein neues zuhause gibt. Fin erinnert sich an einen Besuch von Dir in seiner Grundschule in Hongkong als er 7 oder 8 Jahre alt war. Deine Geschichte über das erste Zusammentreffen mit Mondbären in einer  Bärengallefarm hat ihn tief berührt. Damals, als ein Bär die Tatze aus dem Käfig schob und Dich sanft an der Schulter berührte. Seither haben wir als Familie immer Animals Asia unterstützt und als wir gestern Athena, unser Bärenkind im Rettungszentrum in Chengdu sahen wie er es sich im Schatten einer Plattform bequem machte, waren wir ganz aufgeregt!

Ein weiteres Ziel von Fin ist es, sein Chinesisch zu verbessern. Derzeit hat er ein freies Jahr ehe er im September auf der Universität Edinburgh das Studium für Chinesisch und Ökonomie beginnt. Wenn man bedenkt, dass er auf seiner Fahrt durch Gebiete kommt, die definitiv vom Tourismus noch nicht berührt wurden, wird er dazu viel Gelegenheit haben. Er erfüllt damit auch eine Bedingung seiner Eltern – damit sie ihn in seinem freien Jahr finanziell unterstützen, muss er dabei mindestens einen Monat mit sozialen Arbeiten verbringen!

Die gewählte Route wird ihn durch die Provinzen Sichuna, Guizhou, Guangxi und Guangdong führen. Von Chengdu nach Ziyang, Neijiang, Luzhou, Chishui, Taipingdu, Renhuai, Guiyang, Libo, Hechi, Liuzhou, Lipu, Yangshuo, Guilin, und Guangzhou nach Hongkong.

Am 22. Juli werden Fin und seine Zwillingsschwester Isobel 19 Jahre alt. Fin ist sehr sportlich, besonders mag er Rugby, Cricket und Surfen und er vertrat Hongkong bei der Junior World Rugby Trophy für unter 20- jährige im April diesen Jahres. Er interessiert sich leidenschaftlich für China und war letztes Jahr von September bis Dezember auf der Language & Cultural University in Peking. Er lehrt Mini Rugby, Kellnern und arbeitet als Golf Caddy und Tutor um Geld für das Jahr zu verdienen.  Er ist 1,98 groß und als er heute Morgen startete, wog er 103 kg.

Wer Animals Asia unterstützen möchte indem  er diese Reise sponsert, kann die Spendenseite unter

http://www.justgiving.com/finbiketrip

besuchen.

 

comments powered by Disqus