• Germany
  • International
  • United Kingdom
  • United States
  • Australia
  • Italy
  • Hong Kong (EN)
  • Hong Kong (繁)
  • animalasia.lang_fr
  • China
  • Vietnam

Hundecomics beginnen Tierschutz zu stärken

15. August 2014

Dog need water, food, love, time and respect

Der beste Weg, sich mit einem Hund anzufreunden?

Lass ihn an deinem Handrücken schnüffeln.

Hunde müssen ihre Zähne nicht putzen?

Falsch – das müssen sie durchaus.

Dies sind nur zwei Beispiele aus 17 Hundelektionen, die in Zusammenarbeit mit Designmints aus Hongkong entstanden sind. Designmints stellt die Hundefreunde und Illustratoren für die „Doggie Kingdom cartoons“. Die 17 Bilder werden online verbreitet und in Schulen in Hongkong und China im Rahmen von Animals Asias Bildungsprogramm verwendet.

How to say hello

Karina O'Carroll, Bildungsleiterin Tierschutz:

„Hier wurde hervorragende Arbeit geleistet. Wir konnten nicht nur Sachwissen über den richtigen Umgang mit Hunden einfließen lassen, sondern wir bestanden auch darauf, Mischlingshunde in die Comics einzubeziehen. Jeder Hund, egal welche Rasse, kann unser Helfer, bester Freund und loyaler Begleiter werden.“

„Zusätzlich besteht eine lange Historie von Tieren in Comics, die mit auffälligen Accessoires menschenähnlich gekleidet sind, aber in unserem Kontext hatten wir das Gefühl, dass die Hunde bleiben sollten, wie von der Natur vorgesehen. Ganz nach einem der Comics, der besagt: „Verändere nicht die natürliche Schönheit eines Hundes“. Wir hoffen, dass diese Nachricht insbesondere in Hong Kong ankommt, wo Hunde oft mit unnatürlichen und unnötigen Dingen wie Schuhen und Kleidung ausgestattet sind.“

 Do not alter a dog's natural beauty

Die Bilder, in Hongkong in englischer Sprache verteilt, werden auch ins Chinesische übersetzt.

 Animals Asias Tierschutzprogramm für Katzen und Hunde läuft in Hong Kong und China. Dabei wird mit lokalen Behörden zusammengearbeitet und es werden Veranstaltungen vor Ort organisiert. Animals Asia setzt sich außerdem gegen den Verzehr von Hunden und Katzen ein. Durch die „Dr. Hund“ und „Professor Pfote“ genannten, tiergestützten Therapie- und Schulungsprogramme, fördert Animals Asia sinnvolle Kontakte mit dafür ausgebildeten Tieren.

  Brush their teeth

Karina ergänzt:

 „Viele Lektionen mögen für manche offensichtlich scheinen, aber die Wahrheit ist, dass viele Hunde einen Großteil ihres Lebens in Käfigen verbringen oder – wenn überhaupt – nur selten beschäftigt werden. Ganz zu schweigen von vielen anderen Fehlern und Versehen ihrer Besitzer. Unsere Botschaften in den Schulklassen zu verbreiten, wird dazu führen, dass Kinder zu Hause ihr Wissen an ihre Eltern weitergeben können. Wir möchten, dass die jungen Generationen in einer Vorbildrolle im Umgang mit Tieren und als Förderer des Tierschutzes aufwachsen.“

Sehen Sie sich hier alle Lektionen an.

Rescue is the best breed

 


ZURÜCK