Dank Ihrer Hilfe dürfen die Elefantenbabys zurück in die Freiheit Simbabwes

20. Januar 2013

Die fünf in freier Wildbahn gefangenen Elefantenkälber, die aus Simbabwe in chinesische Zoos verschickt werden sollten, konnten vor einem traurigen Leben gerettet werden. Dank Ihrer Unterstützung kommen sie jetzt in einen Nationalpark in Simbabwe, wo sie auf ein Leben in Freiheit vorbereitet werden.

Dieser Sieg ist bittersüß, denn leider kamen im November 2012 bereits vier wild gefangene Elefanten in China an. Einer davon ist bereits gestorben. Den Elefantenkindern ist der Stress der Gefangennahme, des Verlusts der Eltern und die weite Reise häufig zu viel und so sterben sie häufig an den Folgen.

Animals Asia Direktor für Tierschutz, Dave Neale, kommentierte:

“Vielen Dank für Ihre Unterstützung der Elefantenbabys und Ihre Hilfe bei der Überzeugung der Behörden in Simbabwe, dass diese Elefanten in die Freiheit gehören und nicht in Gefangenschaft.”

Zusammen mit der Humane Society International bietet Animals Asia den Zoos Beratung für die Unterbringung der übrigen Elefanten zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen an.


ZURÜCK