• Germany
  • International
  • United Kingdom
  • United States
  • Australia
  • Italy
  • Hong Kong (EN)
  • Hong Kong (繁)
  • animalasia.lang_fr
  • China
  • Vietnam

"And so this is Christmas, and what have you done?"

Einmal mehr steht Weihnachten vor der Tür! Wie ist es Euch seither ergangen und was habt Ihr getan? ("And so this is Christmas, and what have you done?"). Entsprechend dieser ersten Zeile von John Lennons Weihnachtsklassiker und Tribut an den Frieden kann es kaum eine schönere Antwort geben, als auf die nunmehr friedlichen Leben, der dank Ihrer Hilfe geretteten Tiere zu zeigen.

Sie haben der hübschen Rainbow Frieden gebracht. Sie war einst gefangen in einer Wildererfalle in China und ist nun wieder frei – zurück in den mystischen Bergen, aus denen sie stammt.

Rainbow freedom

Sie haben den Opfern einer ehemaligen Bärengallefarm in Nanning Frieden gebracht. Bären, die sich dank Ihnen mehr und mehr erholen, ruhe finden und genesen.

Sie haben den 14 Bären Frieden gebracht, die wir gemeinsam in Vietnam von ihren qualvollen Leben auf Gallefarmen befreiten. Unsere neusten Zugänge begegnen uns bereits mit neugierigen, glänzenden Augen. Das liebevolle Verhalten der Menschen um sie herum steht in Kontrast zu allem, was sie bislang kannten. Jarai, Su Su, Dau Phu, Binh Minh, Winter, Bi Xanh, Po, Snow, Cranberry und Ivy erholen sich. Sie sind derzeit noch im Quarantänebereich untergebracht. Einen kleinen Vorgeschmack auf Weihnachten erhielten die Bären anhand traditioneller Butterkekse. Sie haben jeden Bissen der knusprig-süßen Leckerei genossen.

six bears-VN

Sie brachten Frieden für verängstigte, verschleppte Hunde und Katzen, die in China eingesperrt und auf versteckte Tiermärkte verfrachtet werden. Tausende von ihnen wurden dank mutiger lokaler Gruppen und proaktiven Beamten konfisziert und gerettet – Menschen, die unsere Beweise über die Kriminalität, die hinter dieser Fleischindustrie steht, anerkennen und bestätigen.

don't eat our friends ads

Sie brachten Freude für eine breite Öffentlichkeit, die dank unserer Dr.-Dog-Hunde zunehmend an die Kraft der „Tiertherapie” glaubt. Unermüdlich besuchen die fleißigen Vierbeiner Krankenhäuser, Seniorenheime und Zentren für Menschen mit Behinderung in China und Hongkong.

Und sie brachten Freude für Zehntausende von Schulkindern, die begeistert ihre vierbeinigen Professor-Pfote-Lehrer begrüßten – junge Menschen, die die revolutionären Tierbotschafter von morgen sein werden.

students_dogs

Frieden brachte Sie auch für viele Wildtiere in vietnamesischen und chinesischen Zoos. Sie sind nicht frei, aber ihre Lage hat sich durch eine verbesserte Pflege ebenfalls gebessert. Sie profitieren von neuen Verhaltensanreicherungsprogrammen, die ihnen die Chance geben, ihre Tage beschäftigt und stimuliert zu verbringen.

captiveanimalcare

Das ist, was Sie getan haben! Worte reichen nicht aus, um auszudrücken wie dankbar wir dafür sind, dass Ihre Loyalität und Unterstützung uns ermöglichen, weiter an einer Mission des Friedens zu arbeiten.

Ihre Animals-Asia-Familie hat Sie in diesem Jahr wild angefeuert, als Sie zum Wohl der Tiere Asiens wanderten, rannten, sprangen, schwammen, flogen und unzählige andere kreative Unternehmungen anstellten. Ihre Initiativen, Briefe, Anrufe und Ihre Freundlichkeit haben uns gestützt, begeistert und in diesem herausforderungsreichen Jahr enorm geholfen. Ohne Sie wären so viele unserer diesjährigen Erfolge nicht möglich gewesen.

Danke, dass Sie unsere Petition gegen das entsetzliche Schweineschlachtfest in Vietnam unterschrieben haben. Es hat so viel mehr bewirkt, als „NUR ein Schwein” zu retten.

Eine andere Petition, der die möglicherweise größte Tierschutzgeschichte des Jahres zugrunde liegt, ist jene von Pizza. Um gegen die Notlage der armen Eisbärin aus dem Einkaufszentrumszoo zu protestieren, haben mehr als 800.000 Menschen unterschrieben und die Liste nimmt weiter zu.

Danke an die Studenten und Schüler in Vietnam, die uns mit Plakaten am Straßenrand anfeuerten, als wir die kleine Sonnenbärin Annemarie nach Hause brachten. Sie machten damit ganz deutlich, dass sie keine Bärengallefarmen mehr in ihrem Land tolerieren.

Und danke, dass Sie das Leben des Bären Tuffy gefeiert haben. Mehr als zwei Millionen Mal wurde sein Video angeschaut. Es zeigte die pure Freude eines Tieres, das über Jahrzehnte hinweg kaum genug Wasser zu trinken hatte und sich plötzlich einer Oase zum Plantschen gegenübersieht. Mehr Freude am Baden konnte selten beobachtet werden.

Tuffy_Pool

Das größte Dankeschön kommt von den Bären selbst. Sie zeigen ihre Erkenntlichkeit, indem sie jeden einzelnen Tag ihrer neuen Leben in Frieden und Freiheit feiern. Nichts ist mit der Freude vergleichbar, die in ihren glänzenden Augen zu erkennen ist, wenn sie ihre Geschenke auspacken – so aufgeregt und beglückt wie ein zehnjähriges Kind.

Im chinesischen Chengdu wurden ihre essbaren Geschenke liebevoll von unserem Bären- und Veterinärteam eingepackt. Gekonnt assistierten die geretteten Hunde Richter, Heizai, Muppet, ToZhai und Moonie inmitten des Chaos von Samen, Nüssen, Erdnussbutter und Marmelade.

wrappingfruitgifts1  wrappingfruitgifts2
wrappingfruitgifts3 wrappingfruitgifts4

An einem nebligen Dezembermorgen verteilten wir dann die Geschenke in den Außengehegen. Wir legten sie hoch auf die Plattformen und in die Äste von Bäumen, versteckten Butterkekse an schwer zugänglichen Plätzen und hielten anschließend den Atem an, als sich die Türen für die Bären öffneten.

shortbread_gifts1

Wir wurden nicht enttäuscht, als die Tiere in ihr Winterwunderland aus Geschenken und weihnachtlichen Leckereien traten. Der gute, alte Douglas ergatterte für sich allein drei Boxen. Tief bohrte er seine Nase in das Geschenk und hob sie erst wieder daraus hervor, als die Luft knapp wurde. Sein glückliches Gesicht war voll von Samen und Erdnussbutter.

shortbread_gifts2

Bonny ist nach wie vor in Prince vernarrt. Sie verfolgte ihn regelrecht als er gleich mehrere Boxen für sich vereinnahmte. Außerdem vertrieb sie jeden anderen, der die Dreistigkeit besaß Prince zu nahe zu kommen. Bonny war so engagiert dabei, ihren Angebeteten zu beschützen, dass sie den armen Douglas biss, dessen Gesicht noch halb in einem Geschenk hing! Zu dessen Glück hat die Gute kaum noch Zähne (sie verlor die meisten bereits als Jungtier, durch verzweifeltes Nagen an den Gitterstäben auf einer Gallefarm). Douglas verteidigte seine Beute wacker.

shortbread_gifts_selfie

Der dreibeinige Harvey fand sowohl das erste als auch das letzte Geschenk an diesem Tag. Und Freedom, der beide Vorderarme fehlen, gelang es, unzählige Überbleibsel aus bereits geräuberten Geschenken für sich sicherzustellen.

shortbread_gifts4

Bear 3 - CBRC

Peanut und Sunshine wurden dabei beobachtet, wie sie klammheimlich mit ihren Geschenken an ruhigere Orte verschwanden. Das gesamte Außengehege von Haus 4 war mit Geschenkpapier übersät. Es sah aus wie in einem überdimensionierten Wohnzimmer einer kinderreichen Familie am Weihnachtsabend.

bear 4 cbrc bear5-cbrc bear 6 cbrc

In Nanning haben Nic (unsere Direktorin des chinesischen Bären- und Veterinärteams) und ihr Team ebenfalls hart gearbeitet. Sie halfen mehr als 120 Bären auf einer ehemaligen Bärengallefarm und bereiteten sie auf den Tag vor, an dem wir sie in das Rettungszentrum in Chengdu überführen werden. Es war an der Zeit auch diesen nunmehr glücklicheren und gesünderen Bären ihre weihnachtlichen Leckereien zu überreichen.

Nanningshortbead3 Nanningshortbead1
Nanningshortbead4 Nanningshortbead5

Sie genossen beides: die krümelig-süßen Butterkekse und die Aufmerksamkeit, mit der sie überschüttet wurden. Besonders Pickle Nicol strahlte durch ihre Persönlichkeit und gute Verfassung. Sowohl physisch als auch psychisch ist sie bereits gut genesen und ihr Fell glänzt herrlich.

Pickle_Nic

Florence, Finty, Smudge und die anderen schwelgten noch lange nach dem Verspeisen der weihnachtlichen Leckereien in süßen Erinnerungen. Wir möchten uns ganz herzlich für Ihre Geduld und Hilfe in diesem Projekt bedanken. Im Hintergrund arbeiten wir weiter auf Hochtouren daran, diese Bären nach Hause zu bringen.

Nanningshortbead6 Nanningshortbead7

Nic über die letzten 12 Monate in Chengdu und Nanning:

„Weihnachten ist immer eine Zeit, in der man reflektierend zurückblickt. Wenn ich an 2016 denke, empfinde ich vor allem enormen Respekt und große Bewunderung für das Team. Wir standen der traurigen Realität einer alternden Bärenpopulation in Chengdu gegenüber. Doch das Team meisterte alles professionell und mit liebevoller Pflege. Zusätzlich hat es die Bären in Nanning versorgt und dabei großartige Verbesserungen für die Tiere erzielt.

NanningshortbeadTeam

Dank unseres Pilotprogrammes durften wir viele freiwillige Helfer im Rettungszentrum begrüßen. Wir befreiten Rainbow und wilderten sie nach kurzer Rehabilitation wieder aus. Unser Team schulte einheimische Tierärzte in Chengdu und unterstütze lokale Anlagen dabei, deren Tierhaltung zu verbessern. Es sorgte für eine angemessene Gesundheitsbehandlung für einen kranken Eisbären im Polar Ocean Park und instruierte Angestellte des Zoos in Chengdu. Neben alledem versorgte dieses fabelhafte Team tagtäglich die vielen Bären in unserem Rettungszentrum liebevoll und versiert. Ich bin glücklich mit so wunderbaren Menschen zusammenzuarbeiten und stolz auf die vielen Erfolge, die wir gemeinsam trotz so mancher Hindernisse erreicht haben.”

Auch die Dorf-Hunde von Chengdu haben eine Weihnachtsüberraschung erhalten. Unsere Tierärztin Sheridan und unsere Veterinär-Volontärin Chen Si Wen brachten ihnen feine Leckereien. Das ganze Jahr über kümmern sich unsere Veterinär- und Bärenteam-Mitarbeiter sowie die Volontäre um diese Hunde. Sie sorgen für deren Kastration, Entwurmung und gehen mit ihnen spazieren.

 

A video posted by Animals Asia (@animalsasia) on Dec 19, 2016 at 12:16am PST

 

Des Weiteren wurden die Tiere in Vietnam wunderbar verwöhnt. Das dortige Team erfreute die Bären mit Weihnachtsgeschenken, Festtagsgebäck und dekorierte alles mit wunderschönen Kunstwerken aus Pappmaché.

VNPrep1 VNPrep2 VNPrep3
VNPrep4 VNPrep5 VNPrep6
VNTeamSetUp1 VNTeamSetUp2  VNTeamSetUp3 
VNTeamSetUp4 VNTeamSetUp5

Die bärigen Bewohner von Haus 4 empfingen als erste ihre Geschenke. Anders als wir erwartet hatten, stürzten sich die Bären nicht direkt auf den Weihnachtsbaum. Zunächst gingen sie zu ihrem üblichen Futter. Nach und nach bemerkten sie jedoch, dass außergewöhnliche Leckereien im Gehege drapiert waren. Daisy und Nicole waren als erste am Baum. Freudig räumten sie ihn ab und entfernten alle Boxen und Pappmaché-Dekorationen. Anschließend saßen sie glücklich in der Sonne umringt von ihrer Beute.

Bear gift - Daisy

Bear gift - Nicole

VNJigsaw

Unsere wunderbaren Sonnenbären verschwendeten absolut keine Zeit während sie ihr Unwesen trieben ... sie hatten sichtlich einen Heidenspaß. Vielen Dank dafür!

VNBridger_Gus

Erfreuen Sie sich an den lachenden Sonnen- und Mondbären. Sie bedanken sich bei Ihnen auf ihre ganz besondere, einzigartige Weise:

Heidi, unsere Bären- und Veterinärteam Direktorin in Vietnam über das vergangene Jahr:

„In diesem Jahr konnten wir 14 Bären retten! Die Stimmung im Rettungszentrum ist entsprechend hoffnungsvoll und fröhlich. Wir hoffen auf das baldige Ende der Bärengallefarmen in Vietnam und freuen uns für die Bären, die nun endlich genug zu fressen bekommen, mit ihren Artgenossen zusammen sind und Mittagsschläfchen in der Sonne halten dürfen. Wir sind voller Dankbarkeit und Bewunderung für unsere Unterstützer auf der ganzen Welt. Ihre Großzügigkeit, Hingabe und Entschlossenheit ist der Schlüssel zur endgültigen Schließung der Gallefarmen in Vietnam und China. Wir vom Vietnam Bärenrettungszentrum wünschen Ihnen die aller bärigsten Weihnachten!”

Am Abend, nach der Bärenbescherung genossen wir ein veganes Weihnachtsessen mit Glühwein und einem überraschenden Besuch des Weihnachtsmanns. Er brachte den Kindern unserer Mitarbeiter kleine Geschenke und Süßigkeiten – und er sprach eindeutig akzentfreies Vietnamesisch!

Santa-VN

Unser endloser Dank geht zudem an Claudia und ihr Miomojo-Team in Italien. Sie haben uns eine wunderbare Weihnachtsüberraschung beschert. Weltweit alle Animals-Asia-Mitarbeiter erhielten eine wunderschöne Miomojo-Tasche oder einen Miomojo-Rucksack als Belohnung für ihre harte Arbeit.

VNMiomojo1 VNMiomojo2

Abschließend möchte ich mich nochmals bei Ihnen bedanken: Für alles, was Sie dafür tun, damit wir weitermachen können; für jede Mahlzeit, die die Bären dank Ihnen genießen dürfen; für jede Operation, die das Leiden der Tiere heilt; für jedes Spielzeug, dass unsere Schützlinge dank Ihnen freudig in den Tatzen halten; für jeden einzelnen Schritt, den sie durch Ihre Hilfe tun können und für jede freie Entscheidung, die Sie ihnen ermöglichen. Ich danke Ihnen für die Freiheit dieser Tiere, ihr Glück und ihren Frieden.

vbrc1 vbrc2 vbrc3
 vbrc4  vbrc5  vbrc6

Die ganze Animals-Asia-Familie wünscht Ihnen die wunderschönste Weihnachtszeit und ein Neues Jahr, dass vor Glück und Gesundheit strotzt!

NanningStaff1 NanningStaff2 NanningStaff3
 NanningStaff4  NanningStaff5  NanningStaff6
NanningStaff7 NanningStaff7 NanningStaff8
SUNNY-SASSY SUNNY-FOUR SUNNY-LAYLA

SUNNY-MURPHY

comments powered by Disqus