Stille Liebe für die Bären

Wenn ich mit unseren geretteten Hunden Muppet und To Zhai einen Spaziergang in unserem Rettungszentrum in Chengdu mache, führe ich sie oft zum Friedhof. Dort ist es ruhig und friedlich und der Fluss strömt sanft nebenan.

Obwohl das nicht respektvoll ist, muss ich oft über diese unschuldigen, verspielten Hunde lachen, die um die Grabhügel flitzen und dort ein chaotisches Versteckspiel treiben. Ohne einen Gedanken an jene, die ruhig unter ihnen liegen. Immer wieder werde ich dabei gerührt – von Blumen, die sorgfältig auf die Gräber vieler Bären gelegt wurden. Ich weiß nicht, ob von einer oder mehreren Personen, die ihren stillen Gruß für Andrew, Rupert, Franzi und all die anderen Bären ausdrücken, die wir geliebt und die wir verloren haben.

Diesmal, wo der Winter das Gras von den Gräbern vertrieben hat, hat eine freundliche Person kürzlich weiße Rosen ausgelegt. Mit dem kommenden Frühling wird dieser wunderbar friedliche Ort bald wieder saftig grün sein und zarte weiße Schmetterlinge werden zwischen den Hügeln fliegen. Die Rosen werden verwelken, doch zu einer anderen Zeit werden sie wieder ersetzt sein….

Wo Du auch bist, die ohne Stimme danken Dir dass Du Dich in noch immer so freundlich an sie erinnerst.

comments powered by Disqus