Bärensponsor

Bärensponsor

Jasper

Als Jasper bei uns eintraf, war er erschreckend mager (128 kg). Jahrelanges Reiben an seinem Eisenkäfig ließen ihn weitgehend kahl zurück, seine Zähne waren vom Beißen auf den Gitterstäben bis auf Stummel abgewetzt und in seinem Leib war ein Metallkatheter implantiert. Jasper musste aus einem Presskäfig von der Größe eines Sargs herausgeschnitten werden. Dieser Käfig war vom Farmer mit einem Gitter versehen worden, das Jaspers Körper flach gegen den Käfigboden presste, um so das Abzapfen der Galle zu erleichtern.

Heute repräsentiert Jasper als fröhlicher, attraktiver Vorzeigebär alle unsere geretteten Bären. Nach einer Operation, Monaten der Rehabilitation, sehr viel köstlichem, nahrhaftem Futter und liebevoller Fürsorge kam der wirkliche Jasper zum Vorschein. Dieser liebenswürdige Schlingel erfreut sich nun eines gesunden Körpergewichts und der stattlichen Größe von 1,80 m. Er ist ein freundlicher Friedensstifter, der häufig aggressivere jüngere Bären auseinanderbringt und dessen entzückenden Possen und einmaligen goldenen Augenbrauen einfach niemand widerstehen kann.

Angesichts der schrecklichen Behandlung, die Jasper so viele Jahre lang erleiden musste, ist es höchst erstaunlich, dass sich dieser freche Kerl in Gesellschaft von Menschen ebenso wohlfühlt wie unter seinesgleichen. Er kommt sogar angelaufen, wenn er gerufen wird – insbesondere, wenn ein Glas Erdnussbutter mit von der Partie ist. Sein Vertrauen in seine Pfleger ist so vollständig, dass er ihnen sogar Leckereien vorsichtig von den Fingern leckt.

Ohne enormen Einsatz und Engagement ist die Pflege geretteter Bären wie Jasper nicht möglich. In unseren Rettungszentren können die in ihrem bisherigen Leben gequälten und misshandelten Tiere in speziell konzipierten, halbnatürlichen Gehegen und Behausungen mit ihren Artgenossen zusammen leben und spielen. Ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht es uns, sie für den Rest ihres Lebens mit tierärztlicher Pflege, Unterkunft, Beschäftigungs- und Anregungsmitteln und Futter zu versorgen.

Lesen Sie mehr über unsere Arbeit zur Schließung der Bärengallefarmen.

Sie können einen von unseren geretteten Bären in China oder Vietnam bereits für nur €35 monatlich unterstützen und dem Tier die Betreuung garantieren, die es für ein gesundes, glückliches Leben braucht.

Für Ihre Unterstützung erhalten Sie ein Patenschaftszertifikat, ein Foto Ihres Bären in einem speziell gedruckten Rahmen sowie Informationen über den Charakter und den Gesundheitszustand Ihres Bärenmännchens oder -weibchens. Außerdem senden wir Ihnen als Dankeschön einen hübschen Plüschmondbären. Jedes Jahr empfangen Sie ein aktuelles Foto, damit Sie selbst sehen können, welche Früchte Ihre Unterstützung trägt.

Mit einem Sponsoring helfen Sie…

... Tierärztliche Pflege zu garantieren

Die Bären treffen in unseren Rettungszentren in fürchterlichem Zustand ein. Den meisten müssen ihre geschädigte Gallenblase oder abgebrochene Zähne operativ entfernt werden. Chronische Krankheiten oder schmerzhafte Missbildungen zwingen viele Bären zu einer langfristigen medikamentösen Behandlung. Mit Ihren Spenden sorgen Sie dafür, dass unser professionelles Veterinärteam den Bären die medizinische Betreuung gewährleisten kann, die sie benötigen.

... den Bären Schutz und Beschäftigung zu bieten

Die halbnatürlichen Gehege und Behausungen, in denen die Bären in unseren Rettungszentren leben, sind mit speziell konzipierter Ausrüstung und Spielgeräten ausgestattet, mit denen die Bären Körper und Seele in Schwung bringen können. Ihre Spenden helfen uns, Hängebetten, Klettergerüste, Wasserbecken, Futter-Puzzles und andere Hilfsmittel zu finanzieren, die die Bären zu natürlichem Verhalten anregen.

... Futter und Leckereien zu kaufen

Außerdem helfen Ihre Spenden uns, die Bären bei guter Gesundheit zu halten, indem sie die Kosten für das Futter decken. Zu ihrer speziellen Diät gehören Unmengen von frischem Obst und Gemüse, Getreide, Nüssen und Hundetrockenfutter. Zusätzlich dazu bieten wir den Bären eine breite Palette von Geschmacks- und Geruchsempfindungen. Dazu tragen wir überall in den Gehegen Leckereien wie Misopaste, Sesamöl, Erdnussbutter und Honig auf.

Monatliche Spenden können jederzeit und ohne Angabe von Gründen beendet werden.